Rammelsberg: Börse am Berg

"Fremde" Termine und Veranstaltungen

Moderator: Global Moderator

Achim
Arbeitsgruppe
Arbeitsgruppe
Beiträge: 215
Registriert: So 16. Nov 2003, 00:00
Kontaktdaten:

Rammelsberg: Börse am Berg

Beitrag von Achim »

Am nächsten Sonntag, den 03. September, findet am Rammelsberg eine "Tausch- und Sammlerbörse für bergbauliche Sammlerstücke, für Fossilien, Mineralien, Literatur und vieles mehr" statt.

Eventuell wird dort ein neues Buch über Harzer Grubenlampen ( Arbeitstitel "Faszination alter Oberharzer Grubenlichter" ) von H. Büttner / H. Spier zu kaufen sein. Wenn jemand von Euch dort ist bringt mir bitte zwei Exemplare mit. Kann wegen eines Praktikums nicht selber kommen.

Achim

Benutzeravatar
Stefan
Arbeitsgruppe
Arbeitsgruppe
Beiträge: 338
Registriert: Mo 19. Mär 2007, 13:00
Wohnort: Salzgitter-Gebhardshagen
Kontaktdaten:

Re: Rammelsberg: Börse am Berg

Beitrag von Stefan »

Wir haben da einen Stand...

Betreuung machen Astrid und ich, wenn noch ein Dritter zum gelegentlichen Ablösen dazukommen möchte, bitte melden, damit ich den kostenfreien Zutritt abklären kann.

Markus, legst Du uns bitte die Literatur und einige Dekoobjekte (Stufen o.ä.) zurecht, damit wir das nächsten Samstagabend mitnehmen können?

Glückauf
Stefan

Benutzeravatar
Markus
Administrator
Administrator
Beiträge: 575
Registriert: Di 18. Mär 2003, 00:00
Kontaktdaten:

Re: Rammelsberg: Börse am Berg

Beitrag von Markus »

Öhm ...

... schreibe mir ne Mail, damit ich mich anrufen kann ...

Ja. Mache ich.
Zettel ist geschrieben und ich werde es die Tage dann mal zusammenstellen.

Andi
Arbeitsgruppe
Arbeitsgruppe
Beiträge: 294
Registriert: Di 25. Mär 2003, 00:00
Kontaktdaten:

Re: Rammelsberg: Börse am Berg

Beitrag von Andi »

Auf !!!

da ich als Umzugshelfer für den Clausthaler Um-und Auszieh-Marathon verpflichtet wurde, werde ich leider am Sonntag wohl nicht können. Aber so ein Buch würde ich auch gerne haben wollen wenn möglich.

Andi :cool2:
Bild

Benutzeravatar
Jörni
Arbeitsgruppe
Arbeitsgruppe
Beiträge: 611
Registriert: So 3. Aug 2003, 00:00

Re: Rammelsberg: Börse am Berg

Beitrag von Jörni »

Wer kommt am Samstag überhaupt? Und was sollen wir machen? Fördern aus dem Bären fällt ja wohl vorerst aus wegen Kompressorschaden. Wie wär es mit Versatzarbeiten im Abstinken 2 (geht nur, wenn die Versatzkästen schon fertig sind!)? Alternativ könnte man auch den Beerberger Tagesstollen aufmessen.

Jörn
In finstern Schachte schraubt und spannt
das Fadenkreuz der eine,
der andre kämpft mit Druck und Brand,
und der schmilzt Erzgesteine.

Benutzeravatar
Markus
Administrator
Administrator
Beiträge: 575
Registriert: Di 18. Mär 2003, 00:00
Kontaktdaten:

Re: Rammelsberg: Börse am Berg

Beitrag von Markus »

Fördern Absinken 2 geht.
Das ist dann die kleine Runde mit "unten aufnehmen und hochziehen". Es sind noch keine horizontalen Verbaue, aber man kann noch ne Menge Zeug einlagern. Passt schon.
Das mit dem Kompressor müssen wir uns mal anschauen, denn er ist ja nun doch zentraler Bestandteil einiger unserer Arbeitsabläufe ...

Benutzeravatar
dhochbaum
Arbeitsgruppe
Arbeitsgruppe
Beiträge: 114
Registriert: So 5. Sep 2004, 00:00
Wohnort: Hannover

Re: Rammelsberg: Börse am Berg

Beitrag von dhochbaum »

Glück auf!
Ich komme mit Petra.Man könnte auch im Beerberg im neuen Bereich arbeiten.
Dirk

Benutzeravatar
Stefan
Arbeitsgruppe
Arbeitsgruppe
Beiträge: 338
Registriert: Mo 19. Mär 2007, 13:00
Wohnort: Salzgitter-Gebhardshagen
Kontaktdaten:

Re: Rammelsberg: Börse am Berg

Beitrag von Stefan »

Wenn der Fehler noch der vom letzten Samstag ist, daß also eine Zylinder der ersten Stufe kalt bleibt, dann hängt da wohl das Tellerventil. Dann ist entweder der Führungsstift im Ventil abgeschert oder das Ventil mit Ölkohle verklebt. Ersatzdichtungen hatten wir nach der Reparatur noch einen Satz übrig, Ersatzteillisten und Anleitungen habe ich seinerzeit ins Regal im Kompressorschuppen gestellt (Erzählt mir bitte nicht, daß die genauso verschwunden sind, wie die Telefonwartungsanleitungen). :motz:
Also schauen wir uns das Samstagmorgen mal an. Ansonsten - wir haben den Tank letztesmal auch auf Förderdruck gebracht. Vielleicht sollte man mal ein Schild "Defekt" an den Hauptschalter hängen?
Und wann war eigentlich der letzte Ölwechsel?

Stefan

Benutzeravatar
Jörni
Arbeitsgruppe
Arbeitsgruppe
Beiträge: 611
Registriert: So 3. Aug 2003, 00:00

Re: Rammelsberg: Börse am Berg

Beitrag von Jörni »

Ich bringe dann auf jeden Fall mal den Hängekompass mit. Und bitte an geladene Akkus für den Schlagbohrer mitbringen, damit wir Nägel setzen können. Außerdem werde ich einen Schwung Glückauf-Hefte sowie Risse von der Fortuna bei Solms für die Post mitbringen.

Jörn
In finstern Schachte schraubt und spannt
das Fadenkreuz der eine,
der andre kämpft mit Druck und Brand,
und der schmilzt Erzgesteine.

Rossi
Arbeitsgruppe
Arbeitsgruppe
Beiträge: 66
Registriert: Do 3. Feb 2005, 00:00

Re: Rammelsberg: Börse am Berg

Beitrag von Rossi »

[quote=""]Wenn der Fehler noch der vom letzten Samstag ist, daß also eine Zylinder der ersten Stufe kalt bleibt, dann hängt da wohl das Tellerventil. Dann ist entweder der Führungsstift im Ventil abgeschert oder das Ventil mit Ölkohle verklebt. Ersatzdichtungen hatten wir nach der Reparatur noch einen Satz übrig, Ersatzteillisten und Anleitungen habe ich seinerzeit ins Regal im Kompressorschuppen gestellt (Erzählt mir bitte nicht, daß die genauso verschwunden sind, wie die Telefonwartungsanleitungen). :motz:
Also schauen wir uns das Samstagmorgen mal an. Ansonsten - wir haben den Tank letztesmal auch auf Förderdruck gebracht. Vielleicht sollte man mal ein Schild "Defekt" an den Hauptschalter hängen?
Und wann war eigentlich der letzte Ölwechsel?

Stefan[/quote]

Hi,
Das Schild "Nicht einschalten" hängt am Kompressor und wir haben zusätzlich den Schaltgriff am Stern/Dreieckumschalter abgeschraubt, damit keiner auf doofe Gedanken kommt.
Das Problem ist, das ab der 1. Stufe viele lustige kleine Späne bzw Staub im Ventildeckel ist und das klappern bzw. quietschen eindeutig aus dem Bereich der Kurbelwelle kommt..
Die Späne sind auch nicht im Ansaugtrakt, erst im Auslass der ersten Druckstufe.
Ölwechsel war letztes oder vorletztes Jahr, das Öl ist aber noch honigfarben und sieht realtiv gut aus und hat kein Wasser gezogen.

Die Laufbuchsen haben zwar einige Spuren, sehen aber im allgemeinen noch sehr gut aus, der Zwickelverschleiss ( Verschleiss im oberen Totpunkt) ist minimal.

Erstzdichtungen und Reperaturanleitungen bzw. Ersatzteillisten haben wir (mauli und ich) so direkt nicht gefunden, aber noch nicht genau geschaut. Was wir gefunden haben ist das Kompressorbuch und haben das Problem mal vermerkt.

Da wir die Ventildeckel auf geschraubt haben, müssen auf jedenfall die Deckeldichtungen neu, weil die bei einigen Stufen gerissen sind, wenn die noch da sind brauchen wir die ja nicht aus Abil selber schneiden, das wäre ganz gut.


MfG

Tobias

Benutzeravatar
Stefan
Arbeitsgruppe
Arbeitsgruppe
Beiträge: 338
Registriert: Mo 19. Mär 2007, 13:00
Wohnort: Salzgitter-Gebhardshagen
Kontaktdaten:

Re: Rammelsberg: Börse am Berg

Beitrag von Stefan »

Moin,

den Zylinder zur 2. Stufe haben wir damals neu gekauft, weil der alte wegen Standwasser Macken hatte. Die Zylinder von der ersten Stufe können keine Späne produzieren, wenn die Laufbuchsen noch in Ordnung sind. Das sollte dann wohl vom Ventil kommen. Da hat sich sicherlich der Führungsstift an der Federplatte aufgerieben. Die Dichtungen für den Ventilsitz waren meiner Erinnerung nach aus Blech. Der Rest aus §&%$-Pappe.
Den alten Bestellvorgang habe ich hier noch vorliegen. Zur Not geht das. Die Wartungsunterlagen müßten in einem großen Leitz-Ordner abgeheftet sein.
Was mir mehr Sorgen bereitet, ist Klappern im Kurbelgehäuse. Es könnte durchaus sein, das eines der Kugellager defekt ist. Dann müssen wir vorne den Kühler abbauen und das Lüfterrad abziehen, bzw. hinten den Motor abnehmen. Und wir brauchen viele neue Dichtungen. Hoffen wir, daß "Pumpen & Verdichter Zwickau" nicht abgewickelt ist.
War denn der Ölstand immer ausreichend? Vielleicht sollten wir auch mal den Luftfiltereinsatz reinigen?

Stefan

Benutzeravatar
Markus
Administrator
Administrator
Beiträge: 575
Registriert: Di 18. Mär 2003, 00:00
Kontaktdaten:

Re: Rammelsberg: Börse am Berg

Beitrag von Markus »

Da gibts sowas:

http://cgi.ebay.at/T1016-Verdichter-Kom ... wickau_W0Q.....

Und es gibt die borsig.zm.com, deren Seite aber nicht recht klappen will. Aber die sind das wohl nun, was früber die Zwickauer Maschinenfabrik VEB oder so war.
Wir bleiben mal dran.
Habe hier keine Bedienungsanleitungen für den Kompressor gefunden, nur die für die Süsterloh-Häspel. Ich weiss, aber dass ich mal sowas gesehen hatte ...

Benutzeravatar
Stefan
Arbeitsgruppe
Arbeitsgruppe
Beiträge: 338
Registriert: Mo 19. Mär 2007, 13:00
Wohnort: Salzgitter-Gebhardshagen
Kontaktdaten:

Re: Rammelsberg: Börse am Berg

Beitrag von Stefan »

Ebay ist eine Möglichkeit; wir haben aber den 4/8 KE, wenn ich mich recht erinnere.

Stefan

Rossi
Arbeitsgruppe
Arbeitsgruppe
Beiträge: 66
Registriert: Do 3. Feb 2005, 00:00

Re: Rammelsberg: Börse am Berg

Beitrag von Rossi »

[quote=""]Ebay ist eine Möglichkeit; wir haben aber den 4/8 KE, wenn ich mich recht erinnere.

Stefan[/quote]


Ich hab durch goggeln eine Firma gefunde die sich auf Kompressoren der "Zwickauer Maschinenfabrik" spezialisiert hat:

http://www.schwarze-druckluft.de/6.html

Also die Dichtung im Ventilsitz ist eine Metaldichtung, der Rest ist Abil. Leider sind beim öffnen einige Abildichtungen kaputt gegangen. Die Ausgebauten Teile liegen in der richtigen Einbaufolge auf der Werkbank gegenüber vom Kompressor, bitte genau so liegen lassen bzw. wieder einbauen.

MfG

Tobias

MfG

Tobias

Benutzeravatar
Stefan
Arbeitsgruppe
Arbeitsgruppe
Beiträge: 338
Registriert: Mo 19. Mär 2007, 13:00
Wohnort: Salzgitter-Gebhardshagen
Kontaktdaten:

Re: Rammelsberg: Börse am Berg

Beitrag von Stefan »

Die Ventile sahen auf den ersten Blick ganz ordentlich aus. Wäre die Frage, wo das Klappern herkommt. Klappern die Ventile im Ventilsitz? Oder klappert es doch im Kurbelgehäuse? Ist der Führungsstift der Tellerfedern im Ventil in Ordnung? Warum macht eine (welche) Seite keinen Druck, wenn die Ventile in Ordnung sind, bzw. welche Ventile waren in der defekten Seite eingebaut? Ich müßte ja wenigstens mal das Fehlerbild gehört haben. Die Fragen kann ich leider nicht klären, wenn der Kompressor zerlegt ist.
Die Ersatzteilliste ist nicht mehr an der Grube vorhanden. Die Bestellungen mit den Nummern hat Astrid dummerweise wieder mitgenommen. Wir sind erst zum 23. wieder an der Grube.
Versucht doch mal herauszufinden, wer Ersatzteile liefert. In der Regel gibt es die direkt ab Werk billiger, als bei der Servicewerkstatt. (Habe schliesslich lange genug den Ersatzteilservice einer Fernsehwerkstatt gemanagt).

Stefan

Antworten