Imperialisten-Gebäck

Die neusten und besten Kochanleitungen zum allgemeinen Austausch

Moderator: Global Moderator

Antworten
Benutzeravatar
Markus
Administrator
Administrator
Beiträge: 575
Registriert: Di 18. Mär 2003, 00:00
Kontaktdaten:

Imperialisten-Gebäck

Beitrag von Markus » Mo 15. Mär 2004, 21:36

Samstach gabs Gebäck. Delia (Gästin) hatte es gebacken. :resp:

Lecker Amerikaner mit Schokoüberzug und kleinen Schokoflocken im Teig. SOLCHE Amerikaner gefallen mir. :bowdown:

Fehlt an dieser Stelle nur noch das Rezept, Delia:

Delia

Re: Imperialisten-Gebäck

Beitrag von Delia » So 28. Mär 2004, 16:42

Zutaten:

75g Zartbitter-Schokolade
100g Butter/Margarine
100g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1Prise Salz
2 Eier
250g Mehl
1 Päckchen Puddingpulver „Vanille" (für ½ Liter Milch; zum Kochen)
3 gestr. TL Backpulver
3 EL Milch

Für die Glasur 100g Halbbitter-Kuvertüre

1. Schokolade hacken. Fett, Zucker, Vanillin-Zucker und Salz schaumig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl, Puddingpulver und Backpulver mischen und unterrühren. Milch zugeben. Gehackte Schokolade unterheben.

2. Mit Hilfe von zwei Esslöffeln ca. 8 Teighäufchen mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200° C / Umluft 175 °C / Gas: Stufe 3) 15-20 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

3. Mit Kuvertüre verzieren.

Antworten